< Mitfahrnetz Segeberg erreicht ersten Meilenstein
16.03.2018 11:20 Alter: 39 days

Die 100 sind voll


Als Dank für seine Einsatzbereitschaft überreichten Projektleiterin Julia Maßow (v.li.n.re.) und Landrat Jan Peter Schröder Nils Danger und seiner Tochter Isabell einen Tankgutschein. Foto: Sabrina Müller

BAD SEGEBERG. Um die Mobilität in der Region Segeberg nachhaltig zu verbessern, hat der Kreis zu Beginn des Jahres das Mitfahrnetz Segeberg ins Leben gerufen. Damit ist es jetzt ganz einfach möglich, sich online oder telefonisch zum gemeinsamen Fahren zu verabreden. Und auch wenn es vorrangig um das Mitfahren geht, steht auch der soziale Kontakt zu Menschen aus der Umgebung im Mittelpunkt des Services. Das sieht auch Nils Danger so: Der 49-Jährige aus Bad Segeberg ist nach kurzer Zeit der 100. Teilnehmer im Mitfahrnetz Segeberg. „Es macht Spaß, jemanden mitzunehmen, und ich weiß aus Erfahrung, wie es ist, nicht mobil zu sein", sagt er.

„100. Teilnehmer in so kurzer Zeit zu erreichen - das ist natürlich schon ein sehr schönes Gefühl und macht uns stolz", erklärt Landrat Jan Peter Schröder, der sich jetzt mit einem Tankgutschein bei Nils Danger für dessen Einsatzbereitschaft bedankt hat. Ziel müsse es sein, alle Menschen, die sonst eine oder nur wenige Möglichkeiten haben, mobil zu sein, miteinander zu verbinden und so die Region insgesamt weiter zu vernetzen, so der Landrat. Das Konzept scheint anzukommen. Dies belegen neben den Anmeldungen auch die Besucherzahlen auf der Website: Über 11000 Mal wurde das Portal bereits aufgerufen, und es wurden mehr als 60 Fahrten eingestellt.

Mitmachen kann jeder. Das geht entweder über das Mitfahrportal www.mitfahrnetz-se.de oder telefonisch unter der kostenlosen Hotline 04551/951555.

Quelle: Nord Express, den 14.03.18