Regionalmanagement

Das Regionalmanagement wird alle operativen Aufgaben während des Förderzeitraumes bis Ende März 2023 wahrnehmen. Das Regionalmanagement wird die Aufgaben der LAG AktivRegion Holsteins Herz gemäß § 5 der Satzung durchführen. Dazu gehört, die nachhaltige Entwicklung der Region zu unterstützen und zwar unter dem Schwerpunkt der Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum. Grundlage bildet die integrierte Entwicklungsstrategie (IES) für die AktivRegion.

Das Regionalmanagement übernimmt dabei folgende Aufgaben

  • Koordinierung und Umsetzung sowie Weiterentwicklung der IES
  • Prüfung der Projektideen auf Förderfähigkeit
  • Unterstützung der Akteure mit intensiver Beratung von der Antragstellung bis zum Projektabschluss
  • Prüfung und Hilfestellung bei Auszahlungsanträgen/Verwendungsnachweisen
  • Rückkopplung mit LLUR und MELUR
  • Begleitung und Betreuung des Beirates und des Zentralen AK´s
  • Zuarbeit zu den Gremien des Vereins
  • Schriftführung (Einladungen/Protokolle) bei den Sitzungen der Vereinsgremien
  • Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung sowie Teilnahme von/an Sitzungen, Veranstaltungen, Beratungen usw., die im Rahmen der Arbeit der AktivRegion stattfinden
  • Berichterstattung gegenüber den Gremien des Vereins, der Verwaltungsstelle der Verwaltungsbehörde und der Kommission
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit inklusive der Einhaltung der Publizitätsvorschriften
  • Präsentation der Region nach innen und außen
  • Erstellen von Informationsmaterial, Pflege der Internetpräsenz, Erteilung von Auskünften
  • Teilnahme an Messen und sonstigen Veranstaltungen
  • Werbe-, Medien-, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation von Veranstaltungen, Präsentationen
  • Führung der Vereinskasse – inklusive Buchhaltung, Jahresabschlüssen und Haushaltsplänen
  • Erstellung von Berichten gemäß den vorgegebenen Berichtspflichten (z. B. Jahresberichte an das MELUR)
  • Selbstevaluierung und Zuarbeit für ein Monitoring und eine Programmevaluierung