Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Elektrokastenwagen für eine mobile Werkstatt für Zweiräder

Die Mobilität im ländlichen Raum kann durch das Zweirad deutlich optimiert werden. Mit der steigenden Zahl an Pedelecs und E-Bikes werden zunehmend auch längere Strecken mit dem Zweirad absolviert. Um diesen Trend zu fördern ist eine Pannenhilfe adäquat zum Auto nützlich und dringend notwendig. Die Attraktivität der Nutzung eines Zweirades, Fahrrads, Handbikes, E-Bikes oder Pedelecs, wird durch Soforthilfe unter Einbeziehung der Dienstleistung erhöht. Infolgedessen nutzen mehr Menschen öfter ihr Zweirad.

Derzeit wird ein Kleinwagen als Transportmittel für Werkzeug und Ersatzteile verwendet. Die Reparatur findet im Freien statt. Um wettergeschützt die Arbeiten vor Ort durchführen zu können, soll ein elektrisch betriebener Kastenwagen angeschafft werden. Zu den Arbeiten gehören: Pannenhilfe, Reparaturen, Einstellarbeiten und Umbauarbeiten für Fahrräder, Pedelecs, E-Bikes etc..  Auch Mobilitätshilfen von Menschen mit Behinderungen können vor Ort repariert werden.

Ein ökologischer und mobiler Zweiradservice fördert das Zweirad als Transport-, Fortbewegungsmittel sowie die Attraktivität eines Radurlaubs im ländlichen Raum. 

Zusätzlich kann man Anleitungen für Reparaturen in Jugendfreizeiteinrichtungen umweltfreundlich anbieten und Handwerker aus anderen Branchen können das Konzept der E-Mobilität in ihrem Fuhrpark übernehmen.

Ziele

  • Anschaffung einer klimafreundlichen mobilen Werkstatt mit Elektroantrieb
  • Nutzung von grünem / regenerativ erzeugten Strom
  • attraktive Alternativen zum PKW gestalten




Projektdetails

Projektträger
 

Trägerschaft
privat

Projektkosten
94.903,25 €

Förderung
39.875,31 €

Förderquote
50 %

Status
beschlossen

Zeitraum
01.02.2022 – 31.12.2022