Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Neugestaltung des großen Schulhofs der Hahnheide-Schule in Trittau

Der Schulverband Trittau gestaltet den großen Schulhof der Hahnheide-Schule Trittau neu.

Wesentliche Teile des bisher versiegelten Schulhofs werden entsiegelt und in eine naturnahe und multifunktional nutzbare Schulhoffläche umgestaltet. Hierzu gehören insbesondere die Entwicklung von bepflanzten sowie die Schaffung verschiedener, den pädagogischen Anforderungen der SchülerInnen entsprechende Raumfunktionen, wie Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten, die auch als Freiluft-Klassenräume genutzt werden können, Bewegungsangebote,  wie z. B. eine Arena mit Basketballkörben, Kleinspielfeld, Tischtennisplatten sowie die Ergänzung der Mensaterrasse um feste Sitz-Tisch-Kombinationen und eine Liegewiese werden geschaffen. Ein weiteres besonderes Gestaltungselement ist die ca. 90 m² große, gestaltete Graffitiwand, die das Thema Wald darstellt.

Durch die Neugestaltung des Schulhofs wird das Thema Wald und Nährpflanzen für Bienen durch die gewählten Bepflanzungen, öffentliche Veranstaltungen und durch Hinweistafeln mit Bezug zur regional bedeutenden und für die Schule namensgebenden Waldfläche Hahnheide hergestellt. Der große Schulhof wird so zu einer naturnahen, ökologisch wertigen, lernorientierten und kommunikativen Schulhoffläche  entwickelt. Im Rahmen der Neugestaltung wird eine barrierefreie Nutzung des großen Schulhofs ermöglicht und dieser zu einem „Ort und Treffpunkt für Alle" im Sinne eines inklusiven Ansatzes qualifiziert.

 

Ziel

  • Neugestaltung des Schulhofes zu einem barrierefreien lern-, unterrichts- und freizeitorientierten Ort und Treffpunkt für Alle




Projektdetails

Projektträger
Schulverband Trittau

Trägerschaft
Öffentlich

Projektkosten
174.981,22 €

Förderung
50.000,00 € (gedeckelt)

Förderquote
65 %

Status
beschlossen

Zeitraum
01.05.2020 – 30.06.2021